Firefox Grundausstattung

FeuerfuchsEhrlich gesagt habe ich nicht besonders viel Erfahrung mit anderen Browsern, denn ich war immer sehr zufrieden mit Firefox. Ein großer Teil dieser Zufriedenheit beruht (neben der quelloffenen Architektur) auf den vielen Add-Ons (bzw. Plug-Ins). Auch wenn man sicherlich nicht wahllos alle installieren sollte, um den Browser nicht zu sehr zu verlangsamen oder sich irgend welche zwielichtigen Programme einzutreten, einige von ihnen sind ungemein praktisch. Hier meine Auswahl:

Sicherheit und Datensparsamkeit

Die ersten zwei Add-Ons (oder gleichartige) sind absolute Pflicht für jeden. Diese Klickstrecke zeigt einige Alternativen und Ergänzungen.

uBlock

Jedes mal, wenn ich auf einem Computer ohne Werbeblocker durch das Web surfe, kriege ich Augenkrebs. Das Internet ist zugeschmissen mit Anzeigen aller Art, die in der Regel alle von speziellen Werbe-Servern auf die besuchten Webseiten geladen werden. Ein Werbeblocker-Plug-In wie uBlock verweigert einfach das Laden dieser Werbebanner. Das hat mehr als nur einen Vorteil:

  • Größter und wichtigster Vorteil ist selbstredend, dass man keine Werbung mehr sehen muss. Das Internet wird plötzlich sauber, man sieht nur das, was man sehen will.
  • Die Werbung, vor allem Bildschirm füllende Animationen beanspruchen beim laden ein signifikantes Datenvolumen, das man sich mit Ad-Blocker sparen kann.
  • Einige Werbe-Anbieter verdienen nicht nur mit dem Anzeigen von Werbung Geld, sondern auch mit dem verfolgen ihrer Zielgruppe über verschiedene Seiten hinweg. So können sie das Nutzerverhalten analysieren und die Werbung besser auf ihre Opfer abstimmen.
  • Oft tarnen sich Werbebanner als Download-Knopf, gleich neben dem richtigen Download-Knopf, dem man eigentlich sucht. Ein versehentliches Klicken und den folgenden Besuch einer zwielichtigen Seite spart man sich ebenfalls.

Ghostery

Nicht nur die oben erwähnten Werbeanbieter überwachen und speichern das Verhalten Ihrer Zielgruppe, das gleiche tun unter anderen auch die größten Werbeanbieter der Welt facebook und Google. Jeder Like-Button, jedes eingebettete Youtube-Video, jede Google-Maps-Karte, jedes ReCaptcha, aber auch unsichtbare Dienste wie Google Analytics; alles wird (wie die Werbung) mit der Webseite geladen und verrät alles, was es zu verraten gibt: Wer ich bin (über meinen facebook-Cookie), wo ich bin (über Geo-IP), woher ich komme, wie lange ich bleibe und natürlich was ich mir gerade anschaue. Ghostery ist ein Add-On, welches all diese kleinen, unnützen Schnüffelprogrammen verbietet, nach Hause zu telefonieren. So spart man Datenverkehr, surft schneller und gibt weniger Daten von sich preis.

Produktivität

Instantfox

Mit Instantfox werden verschiedene Suchmaschinen über Buchstabenkürzel in der Adresszeile aufgerufen, so dass man sich den Klick auf das Suchfeld spart:

…sucht zum Beispiel direkt auf Youtube nach John Oliver.

Rechtschreibprüfung

Ich hab peinlich lange gebraucht, diese Funktion zu entdecken und zu nutzen: Über Rechtsklick (ins Texteingabefeld)–>Sprachen–>Wörterbücher hinzufügen kann man Wörterbücher (für verschiedene Sprachen) hinzufügen, mit denen falsch geschriebene Worte in Texteingabefeldern wie gewohnt unterkringelt werden. Bei Rechtsklick werden mehr Verbesserungsvorschläge angezeigt.